Anbau Bewohnerzimmer an ein Pflegeheim in Simmersfeld

An einem Wohnheim für schwer behinderte Menschen wurden hier 6 weitere Bewohnerzimmer mit Bad angebaut.

Im Rahmen der Bauleitung wurden sämtliche Arbeiten im laufenden Betrieb der Einrichtung durchgeführt.

Die Architektur war vom Bestand vorgegeben und sollte sich nicht gesondert darstellen.

Das Gebäude ist ein Holzrahmenbau mit einembefüllten Pultdach.

Umbau eines früheren Supermarktes zur Tagespflegestätte

Der Baastand wurde ursprünich im Ortskern als kleiner Supermakrt geplant und gebaut. Zwischenzeitlich hatte die Gmeinde hier eine Mensa und in der ienen Hälfte eine sporthalle geplant und eingebaut. Durch eine Neubau wurde die Mensa und die Sporthalle nicht mehr für den Schulbetrieb benötigt. Es bot sich an im Ortskern in diesem Gebäude eine Tagespflegestätte zu planen. In Abstimmung mit den Genehmigungsbehörden konnte das notwendige Raumprogramm im Bestand geplant und mit einem knapp bemessenen Budget realisiert werden. Entstanden ist eine äußerst helle und freundliche Einrichtung für Mitbürger, die tagsüber betreut werden. Durrch den großzügigen Ausblick der entstanden ist sind diese Personen, die sich in der Tagesstätte befinden am Gschehen im Ortskern beteiligt.

 

Neubau Rathaus in Ostelsheim

Das Gebäude umfaß den Platz wie auch die Kirche ähnlich der ursprünglich historischen Wehrmauer.

Die Transparenz der Fassaden gibt aus dem Sitzungsaal wie auch aus dem Foyer und Erschließungsbereich den Blick auf den Kirchturm frei. Der Sitzungssaal ist als Mehrzwecksaal konzipiert er ist vom Platz aus von außen einsehbar. Die Sitzungen werden öffentlich.

Das Gebäude steht an einer Hangkante und wird von zwei Straßen in unterschiedlicher Höhenlage erschlossen.

Durch die durchbrochenen Decken der unteren Geschosse ist dort eine naturliche Belichtung der Erschließungsbereiche.

Künstlerische Gestaltung im Eingangsbereich: Rosa Baum; Oberlengenhardt.

 

Auszeichnung Beispiehaftes Bauen.

Rathauserweiterung Neuhengstett

Erweiterung der Ortsverwaltung im Ortsteil Neuhengstett

Die Erweiterung mit einem verglasten Verbindungsbau mit Erschließung, bildet auch den neuen Haupteingang mit Foyer. im Erdgeschoss Verwaltungsbüros und im Obergeschoß einen Sitzungssaal, der ursprünglich als Waldensermuseum geplant wurde. Die Verschattung der Saalebene erfolgt mit Schiebeläden.

Gewerbeobjekt in Althengstett

Gewerbegebäude mit Wohnung im Dachgeschoß;

Innovativer metallverarbeitender Betrieb was sich im Gebäude wiederspiegeln soll.

Im Erdgeschoß befinden sich die Büroräume; Für offenes Wohnen ist im OG eine großzügige Wohnung mit hohen Räumen;

Angrenzend ist die Produktionhalle als Stahlkonstruktion erstellt.